Schlagwort-Archive: Tomaten

fixe Sommerpasta mit veganem Parmesan

Hallo ihr Lieben,

ich gestehe, in den letzten Wochen hatte ich einfach mal gar keine Lust zu bloggen. Manchmal gibt es so Phasen im Leben, da brauch man etwas Abstand, auch von den Dingen, die einem sonst Freude machen. Und dieser Abstand tat gut, denn nachdem ich am letzten Wochenende bei einem wundervollen Yoga Retreat war, kam sie wieder – die Lust zu kochen, die Lust zu bloggen, die Lust schöne Dinge zu kreieren. 

Das heutige Rezept ist zwar eines meiner leichtesten Rezepte, aber es ist auch eines meiner liebsten Rezepte und ein Gericht, welches es gerade im Sommer seeeehr sehr oft bei uns gibt. Und schöne Dinge soll man teilen und deswegen teile ich heut auch mit euch dieses wundervolle Sommergericht. 

Meine Sommerpasta mit veganem Parmesan kann man sogar kalt zum picknicken mitnehmen, oder mittags im Büro essen, oder oder oder…euch fällt da sicher etwas ein. :-) 

Der vegane Parmesan ist nur optional, macht aber echt was her und ist enorm lecker. Probiert ihn doch einfach mal aus. Geht ja glücklicherweise wieder sehr schnell. ;-) 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

Für zwei Portionen Sommerpasta braucht ihr:

Pasta (Menge nach Wunsch)
500 g frische Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
Olivenöl
2 EL Balsamico
1 Prise Zucker
Meersalz zum abschmecken
1 kleine Handvoll frische Oreganoblättchen

Die Pasta nach Anleitung kochen. 

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel schälen und in kleine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

In einer Pfanne einen guten Schluck Olivenöl heiß werden lassen. 

Die Frühlingszwiebelringe hinzu geben und leicht anbräunen lassen. Nun die Tomaten unterheben und für ca. 2 Minuten köcheln lassen. 

Mit Balsamico ablöschen und mit Meersalz, frischen Oreganoblättchen und 1 Prise Zucker abschmecken. 

Die Sauce auf der Pasta verteilen und ggf. mit veganem Parmesan verfeinern und auf jeden Fall so richtig genießen. Am Besten im Garten, der Terrasse oder auf dem Balkon. 

Schon fertig. :-) 

Veganer Parmesan (kann man super vorbereiten und auf Vorrat machen):

100 g Cashewnüsse
2 TL Semmelbrösel
1 TL grobes Meersalz
1 TL getrockneter Rosmarin

Die Cashewnüsse in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Die Nüsse zusammen mit den Semmelbröseln, dem Meersalz und dem getrockneten Rosmarin in einen Mixer geben, fein mixen lassen und schon habt ihr euren veganen „Parmesan“. :-) 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

Lasst es euch so richtig gut schmecken, genießt die Woche und die Sonne und bis ganz bald! :-) 

Eure Franzi

PS: Dieses und auch viele andere Rezepte von tollen Bloggern werdet ihr auch schon bald auf der neuen Website (noch nicht online) von einem meiner liebsten Partner „Morgenland“ finden. Hoiiii das wird toll. Die neue Seite ist der Wahnsinn. :-) Ich sage euch natürlich sofort Bescheid wenn sie online geht. 

Pasta in einem Pott

Ihr Lieben,

ich gebe es zu, die One-Pot-Pasta kam hier im Gemüseregal etwas spät an. Bisweilen wurde sie min. auf 100000 anderen Blogs gepostet, ABER ich hab mich blöderweise so arg in sie verliebt, dass ich sie euch auch hier noch einmal aufs Auge drücken muss. ;-)

Die One-Pot-Pasta ist für mich wirklich die Entdeckung des Sommers, denn noch fixer kann man gar nicht gesund und ausgewogen speisen und so vermute ich stark, dass es in den nächsten Wochen noch diverse One-Pot-Gerichte geben wird.

Ihr könnt euch jetzt freuen oder stöhnen, beides wird wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Den gestrigen Tag hab ich mir übrigens einfach mal ganz frech frei genommen und ganz entspannt mit Kathrin am Meer und mit einer kleinen Rundfahrt in der dortigen Gegend verbracht. Dieser kleiner Mini-Mini-Mini-Urlaub tat so gut. :-) Sollte man öfter mal machen.

Tag am Meer_online (6 von 13) Tag am Meer_online (2 von 13) Tag am Meer_online (5 von 13) Tag am Meer_online(7 von 13) Tag am Meer_online(8 von 13) Tag am Meer_online(3 von 13) Tag am Meer_online (11 von 13) Tag am Meer_online(13 von 13) Tag am Meer_online (12 von 13)

So und da ihr jetzt sicher Hunger habt, fix das Rezept für die sommerliche One-Pot-Pasta.

One-Pot-Pasta-Gemueseregal_online (2 von 2)

Ihr braucht (für 2 Personen)

150 g Pasta nach Wahl (hier Kamut Pasta)
2 große Tomaten
einige Blätter Basilikum
das Grün einer Frühlingszwiebel
grobes Meersalz (ca. 1 TL)
1 TL Kräuter der Provence
400 ml Wasser

Die Tomaten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Basilikum und Zwiebelgrün waschen und klein schneiden.

Nun alle oben genannten Zutaten in einen Topf geben.

Mit 400 ml Wasser bedecken und für ca. 12 – 15 Minuten (ohne Deckel) köcheln lassen.

Das Wasser kocht ein und ihr könnte das Pasta Gericht direkt aus dem Topf genießen. :-)

One-Pot-Pasta-Gemueseregal_online (1 von 2)

Ich gestehe, ich hätte nie gedacht, dass sie sooooo grandios lecker schmecken würde. Also ran an die Töpfe und probiert sie selbst einmal aus.

Der Sommer ist zu kurz um lange in der Küche zu schwitzen! :-)

Mach doch mal wieder ein Picknick Teil 3 / Gemüsecreme

Ihr Lieben,

weiter geht es mit dem Thema Picknick. :) Das Wetter lässt leider immer noch zu wünschen übrig, aber gut das sind wir ja irgendwie schon gewöhnt. *seufz*

Nachdem ihr für euer Picknick schon eine Fruchtsuppe und einen leckeren Nudelsalat einplanen konntet, bekommt ihr heute ein Rezept für einen richtig guten Brotaufstrich aus wunderbarem Sommergemüse und einem dazu passenden Brot.

Gemueseregal_online_Gemüsecreme_Picknick

Tomatenbrot

  • 500 g Dinkelmehl (1050)
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Prise Salz
  • ¼ l lauwarmes Wasser (nicht über 40°)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 100 g Getrocknete Tomaten

Den Hefewürfel in einem Glas mit ¼ Liter Wasser auflösen. 1 Teelöffel Zucker dazu geben und ordentlich verrühren.

Das Glas 5 Minuten stehen lassen.

Das Hefe-Wasser Gemisch in eine große Schüssel geben, eine Prise Salz dazu.
Das Mehl vorsichtig in das Hefe-Wasser Gemisch sieben und die Masse zu einem glatten Teig verkneten.

Den Teig min. 2 Stunden an einem warmen Ort, zugedeckt, gehen lassen.
In der Zwischenzeit 100 g getrocknete Tomaten zerkleineren

Die zerkleinerten Tomaten sowie 2 Esslöffel Oliven Öl dem Teig beimengen und wieder sehr gut verkneten.

Den Teig wieder min. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
Ein Brotform gut einfetten und den Teig hinein geben. Den Ofen bei Ober- und Unterhitze auf 175° C vorheizen.

Während des Vorheizens kann der Teig noch einmal ein wenig in der Form aufgehen, deswegen die Form wieder an einen warmen Ort stellen.

Das Brot nun für ca. 45 Minuten bei 175° im Ofen backen (Stäbchenprobe). Bevor es aus der Form genommen wird bitte gut auskühlen lassen.

Gemüsecreme ca. 600 g

  • 1 große Aubergine (ca. 500 g)
  • 1 große Paprika (ca. 250 g )
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • 2 große Tomaten (ca. 250 g)
  • Olivenöl ca. 100 ml
  • Grobes Meersalz

Die Aubergine in dünne Scheiben schneiden.
Paprika, Tomaten und Zwiebel grob zerkleinern.

Das Gemüse in eine ofenfeste Form geben und mit reichlich Olivenöl begießen.
Die Form für ca. 30 Minuten bei 175°C bei Ober- und Unterhitze in den Ofen geben.
Zum Ende der Garzeitsoll das Gemüse schön braun und weich sein.

Das fertig gegarte Gemüse in ein hohes Gefäß geben, 2 EL Olivenöl dazu und pürieren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgekühlt auf frischem Brot reichen.

Gemueseregal_Picknick_Nudelsalat

Das Brot und die Creme könnt ihr natürlich auch einfach mal so als Vorspeise servieren, Brot und was leckeres obenauf ist ja wirklich nie verkehrt. :-)

Lasst es euch schmecken! :-)