Die Mädchenküche kocht #2 vegane Spinat Brioche

Die Mädchenküche kocht #2

Endlich, Endlich ist es wieder soweit! Die Mädchenküche kocht, jede für sich und zum Schluss alle zusammen. :-) 

Das Thema diesmal? SPINAT. Denn Spinat macht groß und stark und Hummelbeine…pflegte meine Mama zu meinen Kinderzeiten immer zu scherzen. 

Damals konnte ich dem grünen Wunder gar nichts abgewinnen, aber seit ein paar Jahren ist das anders. Ich mag Spinat sehr gern, denn er ist deutlich vielseitiger als der Matsch, den man ggf. aus eben diesen Kinderzeiten kennt. ;-) 

Und so legte die Mädchenküchen los…

Bei Maja gab es Ofenrisotto mit frischem Spinat und Ricotta.
Natalie kreierte Spinat Ricotta Gnocci.
Bei Simone gabe es Polenta Spinat Muffins.
Sam stellte herzhafte Spinat Waffeln auf den Tisch der Mädchenküche.
Ramona wurde grün zum Frühstück mit grünen Overnight Oats.
Sibel verschönerte die Kuchentafel mit saftigem Spinatkuchen
Morgen und übermorgen findet ihr noch tolle Spinatrezepte bei Ilona und Christina

Und heute findet ihr bei mir das Rezept für 12 wundervoll fluffige, vegane Spinat Brioche. 

Spinat_Brioche_Mädchenküche_2 Spinat_Brioche_Mädchenküche_1

Dafür braucht ihr: 

150 ml Reismilch
100 g vegane Butter
10 g  Rohrohrzucker
1 Packung Hefe
500 g Dinkelmehl
1 TL Meersalz

200 g frischen Spinat
50 g getrocknete Tomaten
1 EL Olivenöl
¼ TL geriebene Muskatnuss
2 TL Salz

12 Brioche oder Muffinförmchen

Die Reismilch mit der veganen Butter und dem Rohrohrzucker in einem Topf, auf niedriger Flamme , schmelzen und dann auf ca. 40 ° C herunter kühlen lassen.

Die handwarme Flüssigkeit in eine große Rührschüssel geben, die Hefe dazu geben und gut unterrühren.

Das Mehl, vorsichtig, in die Rührschüssel geben. Ein Prise Salz dazu und die Zutaten mit den Händen oder dem Knethaken zu einem glatten Teig kneten. Den Teig nun min. ein Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Spinat waschen, gut abtropfen lassen und mit einem Messer grob zerkleinern. Die getrockneten Tomaten klein haken.

Den Backofen auf 200 °C Ober-Unterhitze vorheizen.  Den Spinat in eine heiße Pfanne mit Olivenöl geben und kurz anschwitzen lassen, die getrockneten Tomaten dazu geben und einmal gut umrühen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Spinat mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Den Spinat abkühlen lassen, abgekühlt mit dem Hefeteig vermengen und auf 12 Briocheförmchen oder Muffinförmchen verteilen. (Alternativ einfach einen Brotlaib formen, der brauch dann aber ein paar Min. mehr im Ofen)

Die Förmchen für ca. 15-20 Minuten in den Ofen geben bis die Brioche goldbraun sind.

Fertiiiiig. :-) 

Spinat_Brioche_Mädchenküche

Lasst es euch schmecken und seid gespannt auf das gemeinsame Gericht. Bei diesem gemeinsamen Gericht muss ich diesmal aus Zeitgründen aussetzten, aber ich kann euch schon jetzt versichern, dass ihr bei den anderen 8 Mädels ganz enorm tolle Rezepte finden werdet. :-) 

Alles Liebe für euch,
Franzi :-) 

Rhabarber Sirup

Rhabarber Sirup ist doch eine feine Erfindung oder? Ich sitze gerade über der Arbeit, draußen gewittert und stürmt es und vor mir steht ein großes Glas sprudeliges Wasser mit einem großen Schuss Rhabarber Sirup. Was interessiert mich das Wetter noch? :-) 

So langsam wird mein eigener Rhabarber im Garten immer größer und prall ist er in diesem Jahr. Der Standortwechsel hat ihm gut getan, auch wenn ich erst dachte, dass ich ihm damit keinen Gefallen tue. Er hat es mir verziehen und dankt es mir nun mit mächtig dicken Stängeln. 

Ach ich freu mich darauf bald die ersten Stängel zu ernten und Kompott zu kochen. :-) 

Was sind denn eure liebsten Rhabarber Rezepte? Erzählt mir das ruhig mal in den Kommentaren, ich bin neugierig auf eure schönen Ideen. :-) 

Von mir bekommt ihr heut aber erst einmal mein liebstes Rhabarber Sirup Rezept.

Schnabulös und wundervoll einfach wie immer. 

Rhabarber-Sirup_2

Für ca. 500 ml Rhabarber Sirup braucht ihr: 

500 g Rhabarber 
500 ml Wasser
250 Rohrohrzucker
1/2 Bio-Zitrone
Mark einer Vanilleschote 

Den Rhabarber gründlich waschen und ungeschält in kleine Stücke schneiden. 

Eine Zitrone schön warm abwaschen und die Hälfte der Frucht in Scheiben schneiden. 

Rhabarber und Zitrone in einen Topf geben, das Mark einer Vanilleschote und den Zucker dazu geben, mit 500 ml Wasser auffüllen und ca. 30 – 40 Minuten köcheln lassen.

Rhabarber-Sirup_3

Den Topfinhalt durch ein Sieb in einen sauberen Topf geben und gut ausdrücken. Die aufgefangene Flüssigkeit nochmals 10 Minuten köcheln lassen und in saubere Flaschen füllen. 

Im Kühlschrank hält er sich so einige Wochen, wobei ich sehr sicher bin, dass er viel schneller verbraucht wird, weil er einfach zu lecker ist. 

Lasst es euch schmecken ihr Lieben. :-) 

Rhabarber-Sirup_1

Schönes am Sonntag – Rhabarber

Einen wunderbaren guten Morgen ihr Lieben,

Schönes am Sonntag dreht sich heut um ein Thema, welches derzeit in aller Munde ist – Rhabarber. Nom, nom, nom LECKER. :-)

In meinem Garten wächst und gedeiht er gerade ganz prächtig. In diesem Jahr scheint er mir etwas spät, aber nach dem schönen Wetter der letzten Tage und dem vielen Regen, der in den letzten Stunden gefallen ist, wird er spätestens in einer Woche määäächtig sein und dann wird geerntet. :-)

Rhabarber liebe ich ja besonders im Kuchen, als Sirup und als Kompott, selbst wenn mir ständig die Zähne quietschen nachdem ich Rhabarber genossen habe. *lach*

Schönes am Sonntag (1 von 1)-2

Geht euch das auch so? :-D

So und damit ihr jetzt so richtig vom Rhabarber inspiriert werdet, zeig ich euch heute unfassbar schnabulöse Links rund um dieses wunderbare Werk der Natur.

  • Bei Anikó findet ihr ein Rezept für gewürzten Rhabarber aus dem Ofen! DAS steht auf meiner Nachkochliste ganz oben!
  • Mio von Herzelieb hat ihrem Rhabarberkuchen eine rosa Haube verpasst und seitdem liebt ihn auch das Tochterkind.
  • Cinnamon and Coriander serviert ein süßes Kokos-Rhabarber Sushi. Ich glaub ich spring gleich in den Monitor hinein. Waaaah, wie lecker das aussieht.
  • The bird`s new nest hat für euch einen schnellen und veganen Rhabarberkuchen bereit gestellt. Schnell vorbeifliegen und abholen.
  • Was kann Rhabarber eigentlich besseres werden als ein Crumble?
  • “eat this” ist hier eine Ansage, denn das Vanille Rhabarber Kompott mit Kardamon muss schleunigst in meinen Mund.

Wer will jetzt noch alles in den Monitor hüpfen bei all den Leckereien? :-)

Lasst es euch schmecken und habt einen wundervollen Sonntag! In den nächsten Tagen zeig ich euch auch hier ein tolles Rhabarberrezept! :-)

Schönes am Sonntag (1 von 1)

PS: In einem meiner liebsten Bücher “Hexensommer” könnt ihr euch – passend zum Thema – noch einmal in eure Kindheit zurück versetzen lassen und den Rhabarber frisch aus dem Garten, in Zucker getunkt, genießen. Ein Lesetipp für jeden schönen Frühlingstag. :-)