Schlagwort-Archive: Rezension

Jeden Tag ein Buch 2014 / LEON – Fast Food Vegetarisch

Ach ihr Lieben,

es ist wieder soweit: JEDEN TAG EIN BUCH! In den nächsten sieben Tagen werden euch  viele Blogs (und auch ich) jeden Tag ein Genussbuch präsentieren. Ein Traum für Fans von Kochbüchern und Büchern rund um den Genuss. :-)

jeden-tag-ein-buch_arianebilleLogodesign by Ariane Bille

Ich beginne heut mit meinem absoluten Liebling im Kochbuchregal, dem „Leon Fast Food. Vegetarisch„* von Jane Baxter, erschienen im DUMONT Verlag.

Ich bin ja sowieso ein Fan der LEON Bücher, auch wenn mir das letzte LEON Buch „Familie und Freunde“ zu fleischlastig war, ich mag das Prinzip der Bücher, ich mag die Haptik und die Aufmachung und irgendwie fühl ich mich mit diesen Büchern einfach immer wohl. :-)

Wie gerufen kam dann im November eine Mail des DUMONT Verlages, welche mich darüber informierte, dass es (zu dem Zeitpunkt) schon bald ein vegetarisches LEON Buch geben würde. Im März war es dann soweit und ich hielt dieses Prachtstück in der Hand.
Hach, ein Traum wurde wahr.

Das Buch kommt wieder mit diesem wundervoll festen Hardcover daher, welches man von allen anderen LEON Büchern schon kennt. Ein echtes Buchgefühl. Das finde ich ja gerade bei Kochbüchern immer enorm wichtig. Man muss etwas in der Hand halten.

online_LEON vegetarisch_Gemueseregal (2 von 7)

Gegliedert ist das Buch in folgende Inhalte:

Einleitung

  • Vom Garten auf den Tisch
  • Janes Vorratsschrank
  • Glückliche Familien
  • Tipps und Techniken
  • Häufige Fehler & kulinarische erste Hilfe
  • Die Verwendung von Resten

Teil Eins – Hauptdarsteller

  • Frühstück & Brunch
  • Suppen
  • Salate
  • Frittiertes & Bratlinge
  • Pasta, Getreide & Hülsenfrüchte
  • Für Kinder
  • Aufläufe
  • Reis & Curry

Teil Zwei – Nebendarsteller

  • Snacks & Beilagen
  • Pickles & Chutneys
  • Desserts & Kuchen

Allein beim Lesen der Inhaltsangabe, lief mir schon das Wasser im Mund zusammen. :-)

Besonders auffallend – im positiven – waren wieder all die schönen Familieneindrücke, welche man auf den ersten und letzten Seiten des Buches findet. Es vermittelt so ein wohliges „Heimatgefühl“.

online_LEON vegetarisch_Gemueseregal (4 von 7)

In Janes Vorratsschrank findet ihr eine lange Liste von Zutaten, die man für die vegetarische Küche, unbedingt im Haus haben sollte. Sehr interessant was dort aufgelistet ist, ich habe einiges von dieser Liste nicht im Haus (leider *g*). Wer in die vegetarische Küche einsteigt, findet dort eine super Inspiration.

online_LEON vegetarisch_Gemueseregal (3 von 7)

Ganz ganz ganz besonders hat mir die Rubrik „glückliche Familien“ gefallen, denn dort findet man „Familienbilder“ von bestimmten Gemüsesorten. Auf diesen Bildern findet ihr Infos zu den jeweils ähnlichen Gemüsesorte, den sogenannten Familienmitgliedern. Diese könnt ihr nämlich auch anstatt des beschriebenen Produktes verwenden. So spart ihr euch schnell mal einen Einkauf oder verwendet einfach ein paar Reste.

Überhaupt merkt man dem Buch an, dass es nachhaltig denkt. Tipps für die Resteverwertung findet ihr auf vier Seiten, dazu gleich ein Basisrezept für eine richtig gute Gemüsebrühe.

Die Bilder in allen LEON Büchern sind einfach der Wahnsinn. Ansprechend, natürlich und einfach lecker schauen sie aus, da muss man kaum Worte drüber verlieren.

online_LEON vegetarisch_Gemueseregal (5 von 7) online_LEON vegetarisch_Gemueseregal (7 von 7)

Ach ich mag diese bunte Optik der Bücher, man hat immer ein wenig das Gefühl man blättert in einem Familienbuch, da fehlt eigentlich nur noch hier und da der Kaffeefleck der Oma.

Bei einigen wenigen Rezepten muss man ggf. vorab erst einmal ein paar der Zutaten googlen (wie auch im Familien & Freunde Buch) um zu wissen was genau da gebraucht wird, aber ich kann darüber mittlerweile hinweg sehen. Mir macht das Buch einfach zu viel Spaß, als dass ich das irgendwie so richtig bemängeln würde.

Die Zutatenlisten und Rezepte an sich sind wieder absolut nach meinem Geschmack. Beschränkt aufs Wesentliche. Reine Zutaten, gute Zutaten und kreative Ideen. So muss das sein.

Das LEON „Fast Food Vegetarisch“ ist natürlich genau das, was es ja auch im Namen verrät „vegetarisch“, trotzdem ihr werdet sehr viele von Haus aus vegane Rezepte finden und ansonsten ist es ja bei den meisten Rezepten auch ein Klacks diese vegan zu gestalten.

Ich schwärme hier und schwärme und schreibe eine wilde Lobdudelei auf dieses Buch (nein, ich bekomme dafür kein Geld *g*) aber ich hab mich nun einmal beim ersten Anblick und beim ersten Einblick einfach völlig in dieses Buch verliebt. Es ist ein vegetarisches Kochbuch, wie ich es lange gesucht habe und da muss man mit dem Lob nicht sparen. :-)

Auf meiner Nachkochliste ist (u.a.) gelandet:

Gerührter Tofu (vegan) S. 36
Zimt Toast (vegetarisch) S. 40
Würzige Suppe mit Emmer (vegan) S. 53
Süßkartoffel-Orangen Suppe mit Kardamon (vegan) S. 55
Salvatores Panzanella (vegan) S. 77
Auberginen, Granatapfel & Minze (vegetarisch) S. 81
Leahs Brennnessel Burger (vegetarisch) S. 104
Perlgraupen-Risotto (vegetarisch) S. 112
Quinoa Salat (vegan) S. 124
Ägyptische Falafel (vegetarisch) S. 129
Lil’l Bobs Schoko Chili (vegan) S. 149
Curry mit gefüllten Auberginen (vegan) S. 177
Sri-lankischer Milchreis (vegan) S. 193
Algen Butter (vegetarisch) S. 199
Madeira-Champignons auf Toast (vegetarisch) S. 211
Pikante Kürbismarmelade (vegan) S. 267
Joyce‘ klebriger Toffee-Pudding (vegetarisch) S. 280

PS: Hinten im Buch findet ihr auch noch einen Bogen „LEON Aufkleber“.

*=Affiliatelink

Dieses Buch wurde mir vom DUMONT Verlag freundlicherweise kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! 

Rezension: LEON – Familie und Freunde

Ein paar Worte vorab zu dieser Rezension. Als ich auf der Website des Dumont Buchverlag, das Buch LEON. Familie & Freunde* sah, da war es um mich geschehen, die strahlenden Farben, der Titel…ich witterte ein wirklich tolles Buch mit wirklichen tollen und vielen (vegetarischen) Rezepten. 

LEON Familie und Freunde (1 von 5)

Ich möchte euch vorab sagen, dass ich mich da sehr geirrt habe. Nicht in der Tatsache, dass das Buch wunderschön ist, das ist es! :-) Aber vegetarische Rezepte finden sich nur sehr wenige, das Buch ist schlichtweg sehr, sehr fleischlastig und daher eigentlich gar nicht für das Gemüseregal geeignet.

So kann man sich eben einmal irren. Trotzdem möchte ich euch eine Rezension schreiben. Ich weiß, das tönt jetzt irgendwie eigenartig, aber ich mag das Buch trotzdem gern leiden. Es ist nicht so, dass gar kein vegetarisches Rezept zu finden ist und der Aufbau des Buches ist einfach wunderschön, deswegen an dieser Stelle eine kleine Rezension und die Hoffnung, dass es so ein Leon Buch einmal in vegetarisch geben wird. 

Wundervoll fest kommt es daher, ein stabiler Karton, welchem man sicher nicht viel anhaben kann, man hat richtig was in der Hand und ich streiche so gern über die glatte Oberfläche des Buches. Hach, SO muss ein Buch sein, genau so! 

Schlägt man das Buch auf, fallen einem zuerst ganz viele bunte Familienbilder ins Auge, man bleibt hängen und schaut erst einmal, schmunzelt und irgendwie fühlt sich das sehr heimelig an. 

Überhaupt finden sich im LEON. Familie & Freunde*  sooooo viele wundervolle Bilder, es gibt so viel zu sehen und zu bestaunen, DAS liebe ich ja! 

LEON Familie und Freunde (2 von 5)

Gegliedert ist das Buch in folgende Inhalte: 

Teil Eins: Heute

  • Frühstück & Brunch
  • Schnelle Mittagsgerichte
  • Ein Spaziergang im Park
  • Teatime
  • Tolle Gerichte für jeden Tag
  • Candle-Light-Snack
  • Süße Versuchungen

Teil Zwei: Morgen

  • Essen für unterwegs
  • Schlemmen am Wochenende
  • Kochen mit Kindern
  • Geburtstage
  • Weihnachten
  • 10 Dinge die Sie koch können, sollten ehe Sie zuhause ausziehen

Teil Drei: Gestern

  • Die Straße der Erinnerung
  • Rezepte nach Kategorien
  • Register
  • Dank

Ihr seht, allein die Inhaltsangabe läd direkt zum Verweilen in diesem Buch ein, man hat das Gefühl, dass in diesem Kochbuch eine ganze Geschichte erzählt wird. 

Im Teil „Kochen mit Kindern“ findet sich eine schöne Zusammenfassung zu dem Thema, was Kindern wichtig ist beim kochen und wie man sie dazu bringt sich selbst mit dem Thema auseinander zu setzen. Passend dazu wird auf den nächsten Zwei Seiten ein wenig näher auf eine gesunde Ernährung eingegangen und die Autoren von LEON Familie und Freunde stellen ihre Standpunkte ein wenig näher dar. Schön hierbei finde ich z.B. , dass wirklich Wert auf Grundnahrungsmittel, gutes Salz und der Verzicht auf Diät-Mittel gelegt wird. 

Der Frühstücks Teil ist ja mein persönlicher Favorit, hier finden sich schöner Rezept für Smoothies, deftige Frühstückchen, Müsli etc. 

Als ich anfing zu lesen, fiel mir zunächst etwas sehr positiv auf, was ich dann – nach dem Textende – irgendwie schwierig fand. Im Frühstücksteil wird näher auf die Hühnerhaltung eingegangen, was ich an und für sich sehr nett finde, weil es um gute Zutaten geht und nicht um Produkte aus einer Massenhaltung.

Jedoch findet man dort die Passage, in der es darum geht, dass man den Hühnern, wenn sie zu große Fortschritte beim Fliegen machen, die Flügel stutzen sollte. Nun bin ich in dem Thema Hühnerhaltung zu wenig drin, als das ich dazu sehr viel sagen kann, aber mein Bauchgefühl hält von dem Thema „Flügel stutzen“ sehr wenig. Kennt ihr euch damit aus und könnt ggf. etwas dazu sagen? 

Im Mittagsteil findet ihr u.a Suppenrezepte, die sich leicht vegetarisch und auch vegan kochen lassen, die Grundideen sind sowieso wirklich wirklich gut, nur leider – für mich – zu fleischlastig. 

LEON Familie und Freunde (4 von 5)

Auch fällt mir auf, dass in dem Buch einige Zutaten verwendet werden, die ich wirklich erst einmal googlen musste. Ab und an findet man ein paar Erklärungen direkt im Buch, aber gut, so ganz wild finde ich das nicht, so kann man – bei der Suche – zumindest ein wenig neue Lebensmittel kennenlernen. 

Im Grunde genommen ist das komplette LEON Buch so aufgebaut, dass ihr neben den Rezepte viele interessante Hintergrundinformationen bekommt, die einzelnen Kapitel werden immer mit einer kleinen Geschichte eingeleitet und man fühlt sich – wie ich oben schon erwähnte – irgendwie heimisch. 

LEON Familie und Freunde (5 von 5)

Wenn ihr das Buch einmal im Buchladen eures Vertrauens in die Hand nehmt, schaut unbedingt hinein und ihr werdet verstehen, warum ich es – trotz der Fleischlastigkeit – einfach sehr schön finde und sehr darauf hoffe, dass es dieses Buch einmal in einer vegetarischen Form geben wird. :-)

Ich wäre die Erste, die es kaufen würde! :-) 

edit: Gerade eben bekam ich die Nachricht, dass es tatsächlich im nächsten Jahr ein vegetarisches LEON Buch geben wird! Juhu! :-) 

Vielen Dank an den Dumont Buchverlag für die freundliche Bereitstellung dieses Buches! :-) 

*=Affiliatelink 

Jeden Tag ein Buch II – Tag 2: Geschenke aus der Küche

Gerade jetzt – zur kommenden Weihnachtszeit – macht man sich viele Gedanken, was man den liebsten Menschen denn schenken könnte. Viele Schenker machen ihre Küche unsicher und kochen und backen die wildesten und schönsten Dinge.

Nur was ist, wenn man selbst eigentlich gar keine Ahnung davon hat, aber auch auf die Idee kommt selbst gekochte und gebackene Geschenk herzustellen? 

Dann hilft euch ggf. die folgende Buchvorstellung. 

Geschenke aus der Küche 

Geschenke aus der Küche. Geschenke-Set: Rezeptbuch + Sticker, Deckelstoffe & Geschenkband*
erschienen im Naumann & Göbel Verlag
96 Seiten
9,99 Euro
ISBN: 978-3-625-13668-2

NGV_Geschenke aus der Küche_1

Aufgebaut ist das Buch wie folgt: 

  • Vorwort
  • Naschereien, Marmeladen & Kompott
  • Eingemachtes, Chutney & Co.
  • Flüssiges & Gewürzsaucen
  • Rezeptverzeichnis 

In Geschenke aus der Küche findet ihr – eben so wie in 1000 vegetarische Gerichte – wieder Rezepte, die einem größtenteils schon bekannt vor kommen und die eben einfach von Grund auf solide und einfach sind. Ich mag solche Bücher ja sehr gern, gerade in meinem Freundeskreis gibt es soooo viele, die mit dem Kochen an sich nichts am Hut haben und denen ich mit solchen Büchern eine riesige Freude machen könnte. Denn nicht jeder ist ein Held / eine Heldin in der Küche und jeder hat mal klein angefangen. 

NGV_Geschenke aus der Küche 2

Die selbst gemachten Weihnachtsgeschenke sind mit diesem Buch auf jeden Fall gerettet, denn die Anleitung ist einfach und leicht zu verstehen, die Zutatenliste nicht überfüllt ( darauf achte ich ja immer sehr, für mich gibt es nichts schlimmeres als eine überfüllte Zutatenliste ) und die Bilder wirklich anschaulich und appetitanregend. 

Die Doppelseiten sind je mit ein bis zwei Rezepten und Fotos versehen und hochwertig und ansprechend gestaltet. 

NGV_Geschenke aus der Küche 3

Passend zum Buch liegen wundervolle Deckelstoffe, Bastbänder und Etiketten bei, mit denen man die selbst gemachten Leckereien sofort nett dekorieren kann. :-) 

Wichtig: Das Buch ist nicht als vegetarisch ausgewiesen, ist aber – bis auf ein Rezept – durchweg vegetarisch, teilweise sogar vegan (beim Essig muss man dann selbst schauen, dass man zum veganen greift). 

Auf meine Liste kommen folgende Ideen: 

Aprikosen-Vanille Röster mit Rosmarin (vegan) S. 26
Apfel – Birnen Grütze (vegan) S. 39
Gewürzkürbis (vegan) S. 58 
Mango – Chilli Chutney (vegan) S. 67
Zitronen-Lorbeer Öl (vegan) S. 74
Granatapfelessig (vegan) S. 76

Vielen lieben Dank an den Naumann & Göbel Verlag für die kostenlose Bereitstellung des Buches. :-)   

*=Affiliatelink