Schlagwort-Archive: Cashew

fixe Sommerpasta mit veganem Parmesan

Hallo ihr Lieben,

ich gestehe, in den letzten Wochen hatte ich einfach mal gar keine Lust zu bloggen. Manchmal gibt es so Phasen im Leben, da brauch man etwas Abstand, auch von den Dingen, die einem sonst Freude machen. Und dieser Abstand tat gut, denn nachdem ich am letzten Wochenende bei einem wundervollen Yoga Retreat war, kam sie wieder – die Lust zu kochen, die Lust zu bloggen, die Lust schöne Dinge zu kreieren. 

Das heutige Rezept ist zwar eines meiner leichtesten Rezepte, aber es ist auch eines meiner liebsten Rezepte und ein Gericht, welches es gerade im Sommer seeeehr sehr oft bei uns gibt. Und schöne Dinge soll man teilen und deswegen teile ich heut auch mit euch dieses wundervolle Sommergericht. 

Meine Sommerpasta mit veganem Parmesan kann man sogar kalt zum picknicken mitnehmen, oder mittags im Büro essen, oder oder oder…euch fällt da sicher etwas ein. :-) 

Der vegane Parmesan ist nur optional, macht aber echt was her und ist enorm lecker. Probiert ihn doch einfach mal aus. Geht ja glücklicherweise wieder sehr schnell. ;-) 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

Für zwei Portionen Sommerpasta braucht ihr:

Pasta (Menge nach Wunsch)
500 g frische Tomaten
2 Frühlingszwiebeln
Olivenöl
2 EL Balsamico
1 Prise Zucker
Meersalz zum abschmecken
1 kleine Handvoll frische Oreganoblättchen

Die Pasta nach Anleitung kochen. 

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebel schälen und in kleine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

In einer Pfanne einen guten Schluck Olivenöl heiß werden lassen. 

Die Frühlingszwiebelringe hinzu geben und leicht anbräunen lassen. Nun die Tomaten unterheben und für ca. 2 Minuten köcheln lassen. 

Mit Balsamico ablöschen und mit Meersalz, frischen Oreganoblättchen und 1 Prise Zucker abschmecken. 

Die Sauce auf der Pasta verteilen und ggf. mit veganem Parmesan verfeinern und auf jeden Fall so richtig genießen. Am Besten im Garten, der Terrasse oder auf dem Balkon. 

Schon fertig. :-) 

Veganer Parmesan (kann man super vorbereiten und auf Vorrat machen):

100 g Cashewnüsse
2 TL Semmelbrösel
1 TL grobes Meersalz
1 TL getrockneter Rosmarin

Die Cashewnüsse in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten. Die Nüsse zusammen mit den Semmelbröseln, dem Meersalz und dem getrockneten Rosmarin in einen Mixer geben, fein mixen lassen und schon habt ihr euren veganen „Parmesan“. :-) 

Sommerpasta mit veganem Parmesan

Lasst es euch so richtig gut schmecken, genießt die Woche und die Sonne und bis ganz bald! :-) 

Eure Franzi

PS: Dieses und auch viele andere Rezepte von tollen Bloggern werdet ihr auch schon bald auf der neuen Website (noch nicht online) von einem meiner liebsten Partner „Morgenland“ finden. Hoiiii das wird toll. Die neue Seite ist der Wahnsinn. :-) Ich sage euch natürlich sofort Bescheid wenn sie online geht. 

Rauke Pesto mit ordentlich Bums!

Einen wundervollen Montag ihr Lieben :-) 

wenn ich meine Facebooktimeline an einem Montag so durchgehe, da bin ich fast immer der Annahme, dass sich die Meisten meiner Freunde vor dem Montag FÜRCHTEN. Ja, fürchten! Der Montag wird beschmimpft, gemieden und wirklich nicht fein behandelt…allerhöchste Zeit den Montagshassern mal etwas an die Hand zu geben, was sie umstimmen könnte. 

Deswegen bekommen – die besagten Montagshasser – von mir ein Pesto mit Bums.
Bums mit dem ihr ggf. nicht die Kollegen vertreiben könnt (die wollen sicher auch mal probieren) , auf alle Fälle aber den Montagsblues!

Rauke-Pesto_1

Für zwei kleine Gläser Pesto braucht ihr: 

200 g frische Rauke
1/4 frische Knoblauchzehe 
150 ml Olivenöl
1 TL Meersalz 

Die Rauke waschen und gründlich trocknen. 

Den Knoblauch vorsichtig schälen und in kleine Stücke schneiden.

Die Rauke, den Knoblauch, das Salz und das Olivenöl in eine Mixer geben und gründlich zerkleinern. 

Das fertige Pesto in die Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken, damit es sich länger hält. :-) 
(Bewahrt das Pesto bitte im Kühlschrank auf) 

Am Besten serviert ihr das Pesto mit Pasta, Cashewkernen und frischem Basilikum, aber auch eine Ofenkartoffel mit Salat kann ich mir dazu richtig gut vorstellen.

Rauke-Pesto_4 Rauke-Pesto_3

Verwendet bitte unbedingt den frischen Knoblauch! Damit stinkt ihr deutlich weniger! ;-) 

Startet doch einmal grün und mit Bums in die Woche! So ein Montag ist doch gar nicht so schlimm, oder? :-)