Salat zum Frühstück mit #7xregional und REWE

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit REWE Regional.

Guten Morgen ihr wundervollen Menschen, 

die Regional Challenge #7xregional mit REWE Regional neigt sich, für mich, dem Ende zu. Es war eine wunderbare Woche und all eure Kommentare zu dem Thema „Regional essen“ haben mir unglaublich viel Freude bereitet. 

Salat zum Frühstück

Besonders interessant waren für mich eure ganz persönlichen regionalen Helden und als ich in den Kommentaren u.a. von den Äpfeln Nordhessens las, da ging mir so sehr das Herz auf.

Denn in meinem Herzen ist sooooo viel Nordhessen vorhanden, dass es – gerade im Herbst – fast überspringt vor Heimweh. Hach. 

Logo_1024x800px

Bunte Vielfalt überall…

Als ich gestern über den Markt schlenderte (ich war schon ewig nicht mehr dort. Freie Samstage gibt es bei mir im Sommer ja kaum), da habe ich mich so an all den regionalen Köstlichkeiten dort erfreut. 

Säcke voll frischem Kohl, Kürbisse in allen Farben, dicke Maiskolben und rote Äpfel. Ist es nicht irre, dass man all diese tollen Dinge – gerade hier in Deutschland – eigentlich bei fast jedem von uns um die Ecke findet und wenn man Glück hat, auch die Produzenten dieser leckeren Lebensmittel kennenlernen kann? Manche Bauern in unserer Gegend, haben einige ihrer angebauten Lebensmittel sogar mit einer „Kasse des Vertrauens“ vor der Tür stehen. Ich erfreue mich da immer wieder daran und schon ab und an hat sich so auch ein kleiner Plausch ergeben. 

 Regional rockt! 

…und selbst der Chinakohl kommt gar nicht aus China (ok, ursprünglich schon), sondern wird auch in unserem schönen Schleswig Holstein angebaut. 

Und genau dieser Chinakohl – und meine liebe Mama – haben mich zu einem leckeren „Salat zum Frühstück“ inspiriert. 

Was erst einmal merkwürdig klingt, ist wirklich ein frischer und leckerer Start in den Tag und hat mir schon als Kind sehr gut geschmeckt. 

Salat zum Frühstück

Salat zum Frühstück für 4 Personen 

1 Chinakohl
Saft von 2 Orangen
2 Äpfel
100 g Rosinen
100 g gehackte Walnüsse
2 EL Honig

Den Chinakohl klein schneiden und in einem Sieb – unter kaltem Wasser – vorsichtig reinigen. 

Die Äpfel abwaschen und in kleine mundgerechte Stücke schneiden.

Den Saft von 2 Orangen mit dem zarten Kohl, in einer nicht zu kleinen Schüssel, gründlich verkneten. Die Rosinen und die Äpfel dazu geben.

In einer Pfanne die gehackten Walnüsse anrösten und mit 2 EL Honig kurz karamelisieren. 

Salat zum Frühstück

Die Nüsse über den Salat geben und vorsichtig unterheben. 

Wer mag, der kann den Salat auch noch filetierte Orangenscheiben und etwas Zimt verfeinern. 

Salat zum Frühstück

Ihr Lieben, ich hoffe sehr, dass euch diese Woche, mit meinem Spitzkohltopf und dem veganen Cole Slaw, ebenso viel Freude gemacht hat wie mir und ich euch den leckeren und überaus gesunden Kohl etwas näher bringen konnte. Lasst es mich wissen, wenn es euch geschmeckt hat und erzählt mir gern weiterhin von euren Erlebnissen mit den regionalen Lebensmitteln eurer Gegend. :-) 

REWE_Regio_Sek_IsoCV2

4 Gedanken zu „Salat zum Frühstück mit #7xregional und REWE

  1. Tanja

    Guten Morgen liebe Franzi,

    zu einem späten Frühstück kann ich mir den Salat sehr gut vorstellen. Er sieht wirklich sehr lecker aus und die Kombi Chinakohl/Orange liebe ich ja sowieso. In der Früh bleibe ich , denke ich, bei meinem warmen Brei 😉
    Das ist ja toll mit der „Kasse des Vertrauens“. Ich wohne ja in Mittelhessen, Nähe Frankfurt und hier wäre es vermutlich ein Verlustgeschäft für den Erzeuger wenn er das so machen würde. Ein paar Kilometer weiter auf dem Land würde das vielleicht auch funktionieren.
    Mir haben Deine Posts zum Thema Regional sehr viel Freude bereitet und sage herzlichen Dank.
    Genieß das tolle Wetter heute.
    Liebe Grüße, Tanja 🌻

    Antworten
  2. Aska

    Salat zum Frühstück klingt für mich jetzt doch etwas schräg ;). Aber gut, für andere klingt Grießbrei mit Obstmus für einen Erwachsenen zum Frühstück schräg.

    Lecker liest sich das Rezept auf jeden Fall :) .

    Antworten
  3. Tabea

    Nordhessen in deinem Herzen? Das wusste ich ja noch gar nicht!!! Und das, wo ich doch dort lebe – erst Korbach, jetzt von dort aus etwas „hinter“ Frankenberg ;) Und ja… Äpfel gibt es hier zum Glück wirklich… vor allem im Garten meiner Oma: Während bei normalen Familien mit einem Baum pro Familie gerechnet wird, haben wir besser mal 3-4 pro Person ;) Und die brauchen wir auch, bei meinem Konsum :D

    Also Kasse des Vertrauens kenne ich eher aus Norddeutschland… bei meinem Vater gibt es die in jedem zweiten Ort für Äpfel, manchmal sogar Kirschen. Dabei ist das System irgendwie echt schön, weil man einkaufen kann, wenn man Zeit hat.

    Auf die Idee, Salat zum Frühstück zu essen, bin ich allerdings noch nie gekommen. Dabei ist Salat ja wirklich was leckeres ;)

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Franzi Beitragsautor

      Hihi, ja ich bin ja auch in Norddeutschland. Hier gibt es das. <3 Soooo schön!
      Ich komm ursprünglich aus der Kassler Ecke, eher Südniedersachsen, aber SO dicht an der Grenze, dass ich Norhessen sagen darf :P

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.