#Pestostorm Babyspinat-Sprossen Pesto mit Curry

Ganz sicher habt ihr auch schon vom #dishstorm gehört, der vor zwei Wochen – berechtigterweise –  über Bertolli tobte, oder!?

Bertolli postete bei einigen Foodbloggern ungefragt Werbung für Pesto auf die Facebookseiten und daraus entstand ein amüsanter und trotzdem unglaublich wirksamer #dishstorm.
Wir Foodblogger posteten Bertolli ein wenig „Pesto Werbung“ von uns auf die Pinnwand und alles nahm seinen Lauf.

Bis zum Stern haben wir es geschafft und aus diesem Sturm entstand dann ein Event zum Thema Pesto, welches bei meiner lieben Freundin, der Küchenchaotin Mia, stattfindet.

Das Gemüseregal darf da nicht fehlen, ich liiiiiebe Pesto und überhaupt hab ich über diesen wunderbaren #dishstorm so herzhaft lachen können, da nehm ich es mir nicht auch beim dazugehörigen Event mitzumachen. :-)

Babyspinat Pesto mit Curry_2

Für ein Glas Babyspinat-Sprossen Pesto mit Curry braucht ihr: 

100 g Babyspinat
2 handvoll scharfe Sprossen (z.B. Sprossen von Rauke, Rettich, Radieschen)
1 Tl Currypulver (fruchtig)
1 kleine handvoll Cashewkerne
1 Tl Meersalz
200 ml Olivenöl

Die Zutaten in ein hohes Gefäß geben und gründlich pürieren.

(Ja, mehr brauch man dazu gar nicht schreiben. Pesto ist eben mit guten Zutaten und einem guten Pürierstab wirklich gar kein Problem *g*)

Babyspinat Pesto mit Curry

In ein verschließbares Glas füllen und mit etwas Olivenöl bedecken. Hält sich ein paar Wochen im Kühlschrank.

Nun zu euch? Welches ist euer liebstes Pesto? Mit welchem Pesto lockt man euch aus jeder Ecke und welche Kombination würdet ihr super gern mal ausprobieren oder ggf. sogar hier im Gemüseregal sehen?

Hinterlasst mir ein Kommentar, ich bin sehr gespannt!

Lasst es euch schmecken, genießt euren Sonntag und bis bald!
Franzi

18 Gedanken zu „#Pestostorm Babyspinat-Sprossen Pesto mit Curry

  1. Samira aus der Kochwelt

    Mhmm, die Bilder sehen so lecker aus, da bekomme ich richtig Lust auf eine Portion Pasta! Am liebsten esse ich eigentlich die klassische Pesto, wobei ich auch gerne andere Varianten ausprobiere – also sagen wir es mal so, da ich Nudeln einfach liebe, kann man mich mit jeder Pesto locken, die schmeckt ;-)

    Liebe Grüße aus meiner Küche :-*
    Samira

    Antworten
    1. Franzi Beitragsautor

      Oh das ist klassse. *pesto unter die nase halte* kommst du jetzt zu mir, hab ich dich genug gelockt? :-D

      Antworten
  2. Claudia

    Moin!
    Ich muss gestehen: Meistens bin ich viel zu faul, um selber Pesto zu machen und begnüge mich mit dem veganen von Alnatura. Vor zwei Wochen aber ich das Wirsing-Pesto aus der aktuellen „Köstlich Vegetarisch“ gemacht und es war einfach großartig. Nicht nur, weil Wirsing mein liebstes Wintergemüse ist. Sondern weil es so ganz anders als das stinknormale Basilikumpesto schmeckt.
    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten
    1. Franzi Beitragsautor

      Liebe Claudia, Wirsing Pesto klingt ja auch sehr spannend. Ich freu mich, dass es dir so gut schmeckt und vielleicht probierst du ja jetzt öfter mal selbst was aus. :-)

      Antworten
  3. Mia

    Also in letzter Zeit habe ich ja dank des Pestostorms wirklich viele Pestos gesehen, aber Babyspinat + Sprossen + Curry? Oh my, wie lecker! Spätestens das zweite Bild tut dann sein übriges. Ich glaube, ich bin Pesto-verknallt ;)
    Liebe Grüße, Mia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.