Schlagwort-Archive: Suppe vegan

klassische Linsensuppe

Hallo ihr Lieben :-)

wisst ihr noch, vor kurzem hatte ich euch ein Gericht meiner Kindheit, vegan zubereitet, vorgestellt. Das Ragout Fin.

Während ich das Ragout Fin abgöttisch liebte, habe ich Linsensuppe eher…nun ja…nennen wir es…gehasst. *hust*

Ja, ich mochte sie einfach nicht leiden. Meiner Mutter aber liebte und kochten sie und kochte sie und kochte sie…und irgendwie gab es sehr oft Linsensuppe.

Ihr könnt euch denken wie mich das gefreut hat.

Heute jedoch ist es plötzlich ganz anders, ich mag Linsen. Ich mag sie als Salat, als Beilage, als Suppe. Ich finde sie einfach toll! :-)

Linsensuppe_online_1

Deswegen gibt es heute wieder einen Klassiker meiner Kindheit, vegan, lecker, sättigend und unheimlich schmackhaft! :-)

Für 2 Personen braucht ihr: 

1 große Tasse Beluga Linsen (z.B. von Alnatura)
5 Kartoffeln festkochend (hier Moor Sieglinde)
3 mittelgroße Möhren
1 kleine rote Zwiebel
1 Schuss weißer Balsamico
600 ml Gemüsebrühe + Gemüsebrühe zum kochen der Linsen

Die Belugalinsen wie nach Packungsaufschrift min. 3 Std. vorher in kaltem Wasser einweichen.

Die Kartoffeln und die Möhren waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und ebenso in kleine Würfel schneiden.

Die eingeweichten Belugalinsen für 15 Min. in Gemüsebrühe kochen (die Linsen müssen gut mit Brühe bedeckt sein).

Die Kartoffeln, die Möhren und die kleingeschnittenen Zwiebeln in einem weiteren Topf kurz anschwitzen und mit einem Schuss weißem Balsamico ablöschen. 600 ml Gemüsebrühe dazu geben.

Die vorgekochten Linsen abschütten und zu der Suppe geben. Gut unterrühren.

Lasst die Suppe nun ca. 35 min. köcheln und schmeckt  -nach Bedarf – noch mit etwas Salz und Pfeffer ab.

Linsensuppe_online_3

Lasst es euch schmecken und wer von euch noch die Weihnachtsstimmung sucht, der findet sie vielleicht in dem 1. Teil meines Weihnachtsspecial. :-)