Schlagwort-Archive: Olivenöl

Frühlingsküche: Tofu-Auberginen Burger auf Mizuna

Hallo ihr Goldschätze,

ich hoffe soooo sehr, dass bei euch die Sonne ebenso wundervoll scheint wie hier und ihr spätestens nach dem Feierabend ein paar Minuten findet um sie zu genießen.

Für euer Abendbrot habe ich schon gesorgt und euch einen wundervollen gesunden und frischen Burger zubereitet. Also ran an die Pfannen und los geht es. :-)

online_Frühlingsburger (1 von 3)

Im Übrigen, der Frühling ist Mizuna (Asiasalat) Zeit, wer ihn noch nicht kennt, ab zum Gemüsehändler und Minzuna kaufen! Ein wahrer Genuss! :-)

online_Frühlingsburger (3 von 3)

Für zwei Burger braucht ihr: 

1 Aubergine
200 g Tofu
1 Fenchelknolle
1 Handvoll Mizuna (Asiasalat)
1/2 Zitrone
Olivenöl
etwas neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
Salz
ca. 20 Minuten Zeit

Die Aubergine gründlich waschen, in gleich dicke Scheiben schneiden und gründlich einsalzen.

online_Frühlingsburger (2 von 3)

Den Fenchel säubern und in mundgerechte Stücke schneiden.

200 g Tofu einmal quer halbieren und dann vierteln (es sollen vier gleich große Teile entstehen).

Den Mizuna-Salat waschen und etwas klein gerupft auf einem Teller anrichten.
Olivenöl und Zitronensaft darüber geben.

Den Tofu, sowie den Fenchel gemeinsam in einer Pfanne mit heißem Öl goldbraun anbraten und mit etwas Salz abschmecken.

Die Auberginenscheiben ebenfalls goldbraun anbraten und fertig gebraten auf dem Salat mit dem Tofu und dem Fenchel auftürmen. (Aubergine, Tofu, Fenchel, Aubergine, Tofu, Fenchel…)

Mit ein paar Sesamkörnern dekorieren und schon ist der Frühlingsburger auf eurem Teller. :-)

Lasst es euch schmecken! :-)

Bis bald,
Franzi :-)

Wo geht’s zum Frühlingssalat?

Natürlich hier im Gemüseregal! :-)

Der Frühling zieht ein, die Blätter sprießen, überall duften frische Blüten und das Verlangen nach frischer, saftiger und gesunder Nahrung wird immer stärker. Wie das halt im Frühling so ist. Da fällt einiges im Leben leichter als im Winter. Auch die gesunde Ernährung. ;-)

Ok, das Bloggen fällt nicht ganz so leicht, weil ich von Termin zu Termin schwebe, aber man gibt sich ja Mühe. Deswegen hier und heut für euch – nach dem Wintersalat – der Frühlingssalat.

Frühlingssalat (2 von 3_Gemueseregal)

Wie immer schnell, einfach und enorm lecker. :-)

Für zwei Teller braucht ihr: 

2 Hände voll gemischten Salat (hier Minzuna, Portulak und Eichblattsalat
1 Süßkartoffel
1 Hand voll Radieschen
1/2 Kohlrabi
1/4 Zitrone (Saft und Abrieb)
3 Champignons
Olivenöl

Den Salat waschen und auf zwei Tellern verteilen.

Radieschen und Kohlrabi gründlich waschen (den Kohlrabi bitte noch schälen) und in Scheiben schneiden. Die Champignons – mit einem sauberen Tuch – von grobem Dreck reinigen und ebenfalls in Scheiben schneiden.

Die geschälten Süßkartoffeln in Würfel oder Scheiben zerkleinern und in Olivenöl schön goldbraun anbraten. Leicht salzen.

Frühlingssalat (3 von 3_Gemueseregal)

Das geschnittene Gemüse, sowie die gebratene Süßkartoffeln über den Salat geben. Vorsichtig mit Olivenöl begießen (Menge nach Wunsch) und mit den Saft der 1/4 Zitrone abschmecken.

Zum Schluss die abgeriebene Schale der Zitrone auf dem Salat verteilen und genießen. :-)

Frühlingssalat (1 von 3_Gemueseregal)

Lasst es euch schmecken und habt noch einen wundervollen freien Tag! :-)