Schlagwort-Archive: Nüsse

orientalische Blätterteigtaschen – veganes Fastfood

Hallo ihr Lieben :-)

heut ist Dienstag, welcher sich für mich wie ein Montag anfüllt und vollgepackt mit Arbeit (u.a. Buchhaltung für Januar wäääh bäääh. *g*) bleibt  für Essen heute nicht sooo viel Zeit.

Es muss also schnell gehen.

Blätterteigtaschen sind für solche Tage immer super geeignet, weil man außer der Vorbereitung der Füllung nicht viel zu tun hat. (Blätterteig ist eines der wenigen Dinge, die ich einfach nicht selbst machen kann…*hust*)

Und da ich gern fernöstlich esse, war mir heute nach einer etwas orientalischen Füllung, ein wenig Curry, ein paar Nüsse…hmmm, lecker! :-)

orientalische Blätterteigtasche_online

Für vier orientalische Blätterteigtaschen braucht ihr: 

1 Packung Blätterteig (vegan ohne Butter)
100 g Naturtofu
1 mittelgroße Möhre
1 Lauchzwiebel
1 handvoll Cashews
4 TL Sauerrahm (vegan z.B. von Soyananda)
1 TL Currypulver (orientalisch)
1 Schluck Wasser
Öl
Salz

Die Möhren schälen und (ebenso wie den Tofu) in kleine Würfel schneiden.

Die Lauchzwiebel gründlich waschen und in feine Ringe schneiden.

In einer Pfanne etwas neutrales Öl erhitzen und die Tofuwürfel hinein geben. Kurz anbraten.

Das Gemüse, die Cashew Kerne sowie einen TL Currypulver dazu. Gut miteinander vermengen. Kurz anschwitzen lassen, mit einem Schluck Wasser ablöschen und 1-2 Minuten auf kleiner Stufe einkochen.

Die Füllung abkühlen lassen und in der Zwischenzeit aus dem Blätterteig vier gleich große Stücke schneiden.

Auf je ein Stück Teig, einen TL (veganen) Sauerrahm verteilen.

Die abgekühlte Füllung mittig auf den Teigplatten verteilen und die Teigseiten nach oben drücken, dann die Ränder zusammen falten (wie kleine Brote).

Die Blätterteigtaschen nun für ca. 20 Minuten bei 200 ° C in den Ofen geben und goldbraun backen lassen.

Und schwupps in den Mund! Genießt euren Tag, ich hänge wieder über der Arbeit! Bis ganz bald! :-)

Blumige Energiekugeln

Ist euch auch so nach Frühling wie mir? In diesem Jahr setzt dieses „Frühlingshunger-Gefühl“ reichlich früh bei mir ein. *seufz*

Nun denn, den Frühling kann man sich ja auch mit ein paar kulinarischen Köstlichkeiten ins Haus holen. Ein bisschen bunt, ein bisschen süß und federleicht hergestellt, eben so ein bisschen wie der Frühling.

Energiekugeln (1 von 5)

Für die blumigen Energiekugeln braucht ihr: 

80 g Datteln (frisch und entsteint)
50 g gemischte Nüsse
20 g Cranberrys
1 EL getrocknete Blüten (z.B. von Madavanilla)
1 TL Zimt

Alle Zutaten in einen Mixer geben und auf hoher Stufe ca. 30 – 45 Sekunden gut vermixen.

Die Masse mit den Händen noch einmal ordentlich vermengen, Kugeln daraus formen und schnell in den Mund stecken. ;-)

Wer mag, der wälzt die Kugeln noch in Kokosflocken, oder gehackten Nüssen, oder Gewürzen oder oder oder oder…

Energiekugeln (3 von 5) Energiekugeln (4 von 5)

Habt eine wundervolle Restwoche! :-)