Schlagwort-Archive: Granatapfel

Noch ein Likör die Dame? Heißer Granatapfellikör

Heißer Granatapfellikör!?

Keine Sorge, ihr müsst nun nicht eure Likörflaschen im Ofen, auf der Heizung oder gar dem offenen Feuer lagern. Würde ich eh nicht empfehlen.

Aber heut gibt es ein Likörrezept, welches euch richtig einheizen wird, oder eben denen, die so ein Likörchen unter dem Weihnachtsbaum finden werden.

Nachdem der Orangen – Dattel Likör ja doch in die sehr süße Richtung geht, war mir als Gegenstück etwas „wilderes“ im Kopf.

Und so bereitete ich vor ein paar Tagen das Glas für den nächsten Liköransatz vor, gab Zucker und Granatapfel in eben dieses und begann dann meinen Blick durch die Küche schweifen zu lassen.

Dort lag eine einsame Chili und ein einsames Stück Ingwer. Warum eigentlich nicht? Könnte man ja einfach mal probieren.

Gesagt getan. Ingwer und Chili mit ins Glas geworfen. Sah toll aus. So von den Farben und allem. Kurz gewartet. Durchgeatmet und Schnaps drauf. Wird schon schief gehen.

Granatapfellikör

Heißer Granatapfellikör – ca. 1 Liter

700 ml Korn oder Wodka
2 kleine oder 1 großen Granatapfel
1 kleiner Finger langes Stück Ingwer
1 kleine rote Chili
250 g Kandis

1 Glas mit Verschluss 

Füllt den Kandis in ein großes verschließbares Glas.

Den aufgeschnittenen Granatapfel, den in Stück geschnittenen Ingwer und 1 kleine rote Chili dazu geben.

Granatapfellikör

Mit Korn oder Wodka auffüllen, an einem netten nicht zu hellen Ort in der Küche platzieren und das Glas täglich einmal schwenken.

Den Ansatz nun min. 4 Wochen stehen lassen, danach durch ein Sieb abgießen und in saubere und schöne Flaschen füllen.

Ach und an die, die die Finger nicht vom Likör lassen können:
LASST DIE PFOTEN VOM ANSATZ sonst ist Weihnachten nix mehr über! :-P :-D

Marzipan-Zitronen Dessert – viel zu lecker um wahr zu sein

Hallo ihr Goldstücke,

zu Weihnachten bekam ich – im Zuge des Wichtelns im Alles Hausgemacht Forum – von einer ganz lieben Userin u.a. wuuuundervolle kandierte Meyer Lemon Schalen.
(Meyer Lemon ist eine Kreuzung aus Zitrone und Orange und unheimlich köstlich)

Bis gestern habe ich mich nicht einmal getraut sie zu probieren, weil sie so schön sind und so perfekt ausschauen und ich – wie das nun mal mit solchen Dingen so ist – die perfekte Verwendung suchte.

Da ich gestern lieben Besuch bekam, nach ich es zum Anlass,
a) diese wundervollen Schalen endlich zu probieren und
b) einige Reste von Weihnachten zu verbrauchen.

Bei mir waren noch 750 ml Sojaghurt (Vanille) und 100 g Marzipan über. Die Sachen mussten endlich verbraucht werden und wie ich so bin, steckte ich erst mal alles zusammen in den Mixer.  Probieren ist alles. Es könnte ja schmecken.

Tat es auch, aber es war fad. Langweilig und hm…nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt hatte.

Und dann fiel mein Blick auf die kandierten Zitronen. Bums.

Das saß und gab den PERFEKTEN Ausgleich zum süßen Marzipan und der Vanille des Sojaghurts.

Marzipan-Zitronen-Dessert_3_online

So entstand also das Marzipan – Zitronen Dessert. :-)

Das Rezept für die kandierten Zitronen findet ihr bei Mat & Mi, meine liebe Wichtelpartnerin hat mir allerdings verraten, dass sie für „meine“ Zitronen die Gewürze weg gelassen hat. :-)

Für 6 Portionen Marzipan – Zitronen Dessert braucht ihr: 

750 ml Sojaghurt mit Vanillegeschmack (alternativ Natur und frische Vanille hinzu geben)
100 g Marzipanrohmasse
3 EL kandierte Zitronen (alternativ frische Zitronenschalen)

Die oben genannten Zutaten in einen Mixer stecken, vermixen und mit Granatapfelkernen und einigen kandierten Zitronen servieren.

Ich glaube das ist das kürzeste Rezept, was ich je geschrieben habe *lach*

Marzipan-Zitronen-Dessert_2_online

Lasst es euch trotzdem schmecken! :-)

Granatapfel Likör / selbst gemachte Geschenke

Mensch, heute ist ein Tag…ich habe euch heute viel zu erzählen. *lach* :-)

Passend zur heutigen Buchvorstellung „Geschenke aus der Küche“, stelle ich euch meinen diesjährigen Winterlikör vor. :-)

Im letzten Jahr kreierte ich den Winterapfel-Likör, im Jahr davor durften sich einige liebe Menschen in meiner Nähe über den Schlehen-Likör freuen.

Und in diesem Jahr – wie sollte es anders sein – wird es ein Granatapfel-Likör werden.
Ihr seht es ja selbst, 2013 ist hier im Gemüseregal irgendwie ein Granatapfel Jahr. :-)

Mal sehen, wer von meinen Verwandten und Freunden ein Fläschchen von diesem unterm Weihnachtsbaum finden wird.

Granatapfel-Likör_1

Für ca. 1 Liter Granatafel-Likör braucht ihr: 

750 ml Korn oder Wodka
1 großen, frischen Granatapfel
250 g Kandis
1 Tonkabohne
1 großes, verschließbares Glas

Gebt den Kandis, sowie den gewaschenen und zerteilten Granatapfel in das Glas.
Die Tonkabohne mit einem Hammer etwas platt klopfen und zu den anderen Zutaten geben.

Mit Korn oder Wodka aufschütten und nun min. 6 Wochen stehen lassen. Alle zwei bis drei Tage schwenkt ihr das Glas vorsichtig, damit sich alles gut verteilt.

Granatapfel_Likör_2

Nach sechs Wochen könnt ihr euren Likör durch ein Sieb abschütten und in kleinen Flaschen verpackt wunderbar verschenken. :-)

Lasst es euch schmecken,
eure Likördrossel Franzi ;-)

Die Tonkabohnen, sowie einige andere tolle weihnachtlichen Gewürze, wurden mir netterweise von einem meiner Lieblingsshops Madavanilla kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 1000 Dank dafür! :-)