Winterlicher Salat aus Kichererbsen

Hallo ihr wundervollen Menschen, 

nachdem ich am 01.01. in meiner „Neujahrsansprache“ bzw. Geburtstagsansprache verkündete, dass die Rezepte demnächst wohl etwas hinten an stehen werden, war mir noch nicht bewusst, dass der nächste Beitrag ein Rezept werden würde. 

Nun ja, Pläne sind ja bekanntlich dafür da, dass man sich auch wieder ändern kann, oder? 

Dieses, zugegeben, sehr einfache und unaufwändige Rezept entstand an Silvester, als mich meine liebe Freundin Martina bat, doch einen Salat mit Hülsenfrüchten zu zaubern. 

Und da dieses Rezept schlussendlich so überzeugte, möchte ich es euch natürlich nicht vorenthalten. 

Winterlicher Salat aus Kichererbsen

Winterlicher Salat aus Kichererbsen für 2 Personen 

2 Gläser / Dosen Kichererbsen 
2 EL gutes Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer zum abschmecken
1 TL mildes Currypulver
Kerne eines halben Granatapfels 
1/2 Bund Koriander 
einige frische Sprossen 

Die Kichererbsen, durch ein Sieb, abschütten und in einer Pfanne 2 EL Olivenöl heiß werden lassen. Die Kichererbsen, zusammen mit dem Currypulver, kurz darin anrösten und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Granatapfel entkernen und zu den abgekühlten Kichererbsen geben. 

Ein halbes Bund Koriander, sowie die Sprossen vorsichtig waschen und klein schneiden bzw. abzupfen und zu den Kichererbsen geben. 

Alles gut miteinander vermengen. 

Winterlicher Salat aus Kichererbsen

So einfach, aber auch so lecker! :-) 

Lasst es euch schmecken! 

PS: Bei Springlane findet ihr gerade die 20 schönsten Wintersalate. Mit dabei ist auch mein fruchtiger, frischer Wintersalat mit Grünkohl und Ringelbeete

3 Gedanken zu „Winterlicher Salat aus Kichererbsen

  1. Tanja

    Ou, das hört sich auch sehr lecker an.
    Ich liebe ja Kichererbsen und mein Favorit ist zurzeit ein lauwarmer Salat aus Kichererbsen, Avocado, Schafskäse, gebratene rote Paprika, Zwiebeln und viel Petersilie. Ich weiß, es ist keine Saison für Paprika, aber ab und an muss es eine Biopaprika außerhalb der Saison sein. Den Dressing mache ich aus Olivenöl, Balsamico, frisch gepresster Saft einer Orange, Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
    Kann ich Dir wärmstens empfehlen.

    Ein gesundes und zufriedenes neues Jahr wünsche ich Dir noch 🌞🍀🍀🍀
    Liebe Grüße, Tanja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.