Schokolade küsst Erdnuss – Schokoladen Erdnuss Happen

Guten Tag ihr Lieben :-)

ihr kennt das sicher, diese unbändige Lust nach etwas süßem…man kann sich kaum noch halten, der Körper verlangt immer mehr, die Gier…hach…ich brauch nicht weiter zu schreiben, ihr ahnt worauf ich hinaus will. Wir Frauen haben es manchmal nicht einfach, an manchen Tagen im Leben einer Frau…ach, lassen wir das, kommen wir zu dem wichtigen Teil des Postes.

Schokolade küsst Erdnuss – Schokoladen Erdnuss Happen, ein Snack für die wilden süßen Tage im Leben nach dem man sogar wirklich mal befriedigt ist und nicht noch Lust auf 1000 andere Dinge hat. :-)

Erdnuss_Schokolade_online_3

Für 10 vegane Schokoladen Erdnuss Happen braucht ihr:

100 g vegane Margarine
150 g Erdnussmus
10 vegane Dinkelkekse z.B von 3 Pauly
5 EL gepoppter Amaranth
2 EL Agavendicksaft
50 g vegane dunkle Schokolade

Die Margarine sowie den Agavendicksaft in einer Schüssel über einem Wasserbad langsam schmelzen lassen.

Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und 10 zerhackte Dinkelkekse, den Amaranth sowie das Erdnussmus unterrühren. Alles gut miteinander vermengen.

Die Masse nun in Papiermuffinformen verteilen und für min. 2 Stunden richtig schön kühl stellen.

Nun die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und über einzelnen Förmchen geben. Wieder kühl stellen und immer gut gekühlt genießen (die Masse wird sonst schnell wieder sehr weich)

Auch eine Idee wäre es, die Förmchen im Gefrierfach aufzubewahren, das ist an heißen Tagen (hahaha) sicher eine gute Alternative zu Eis. :-)

Lasst es euch schmecken ihr Süßmäuler :-)

Erdnuss_Schokolade_online

PS: Domiinque von Greensoul hat schon weit vor mir ein sehr ähnliches Rezept gepostet (hihi, wir scheinen wohl Süßzwillinge zu sein *g*), schaut mal bei ihr vorbei.

PPS: Der Blog ist eh sehr schön, schaut auf jeden Fall vorbei :-D

4 Gedanken zu „Schokolade küsst Erdnuss – Schokoladen Erdnuss Happen

  1. Anna

    Das klingt ja total „befriedigend“ :DD
    Ich werd’s wohl mal nachmachen, eher mit konventionellen Zutaten, aber das klingt soooo toll. ich steh ja eh voll auf erdnuß-schoko! :)

    ….musste eben 2-mal das Eingabefeld mit der Rechnung korrigieren^^ Garnicht so einfach ;)

    Antworten
    1. Franzi

      Duuuhuuu als Lehrerin musstest zweimal die Rechnung korrigieren? *g* Herrlich :-D Also echt Fräulein Anna :-D

      Was meinst du mit konventionellen Zutaten? Weißer Zucker? Falls ja, den würde ich dann gleich zur Margarine geben und ihn mit schmelzen. :-)

      Antworten
  2. Greensoul

    Sehr witzig, ein ähnliches Rezept mit den Zutaten Erdnußbutter, Schokolade und Amaranth habe ich auch mal auf meinem Blog gepostet: http://www.greensoul.de/erdnussbutter-amaranth-cups/
    Und genau aus denselben Gründen wie Du schreibst, nämlich dass man an manchen Tagen (bei mir vor allem bei kaltem, schlechtem Wetter) eine Extraportion Schokolade braucht!
    Dein Rezept klingt aber auch super, ich werde es bestimmt mal ausprobieren!
    Viele Grüße, Greensoul

    Antworten
    1. Franzi

      Hahaha, ich habe gerade mal geschaut, du hast recht :-) Lustig. :-) Ich habe die Inspiration dazu aus dem Buch von Alica Silverstone, kennst du das? :) Die Amaranthpops habe ich dann lediglich zur Füllung hinzugefügt *g* Durch das Erdnussmus war es nämlich ein bisschen flüssiger als (zumindest denke ich das) durch das Erdnusscrunchy :-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.