Ein Rumtopf vom Feinsten

Ich weiß schon gar nicht mehr wiiiiiie lange ich mir schon vorgenommen habe eeeeendlich mal einen Rumtopf anzusetzen. Es mag schon Jahre so gehen, nur dass mir das nur blöderweise immer erst im Herbst einfällt. Und dann nehm ich mir vor „Im nächsten Sommer…“ und dann war es wieder Herbst und…ihr ahnt den Kreislauf schon.

In diesem Jahr war das aber anders. Ich sah auf einem Blog einen Beitrag zum Thema „Rumtopf“ und schon war ich bei Ebay und bestellte mir mein ganz eigenes Exemplar. Das Ganze dauerte keine fünf Minuten, denn in dieses Modell verliebte ich mich sofort. 

Rumtopf_1

Kein Wunder oder? :-) In meinen Augen ist das der hüüüübscheste Rumtopf der ganzen weiten Welt. Jawohl! 

Ganz erstaunt war ich übrigens, dass ich diesen wundervollen Topf schon heute in der Hand hielt (hab ihn erst am Sonntag bestellt). Trotz Poststreikes. Juheisa. Das passte mir absolut super, denn – wie ich euch gestern schon erzählte – es sind immer noch Erdbeeren vom Wochenende da und ihr ahnt jetzt sicher schon wo die gelandet sind. ;-) 

Rumtopf_2

Mein Rumtopfplan sieht wie folgt aus: 

Juni – Ansatz mit ca. 1 Kilo Erdbeeren, 400 g Rohrohrzucker und ca. 1 Liter Rum
Juli – Kirschen 
August – Aprikosen
September – Pflaumen 

Und ab November wird dann, an einem kalten lausigen Tag, mit lieben Freunden probiert. Denn die Bäuche müssen ja auch mal gewärmt werden, oder? ;-) 

Schnabulööööös! 

Habt ihr schon einen Rumtopf angesetzt oder habt es vor? :-) 

8 Gedanken zu „Ein Rumtopf vom Feinsten

  1. Susanne

    Ach, ist der schön!
    Ich habe vor vier Wochen das einzige, angestaubte Exemplar im Haushaltswarengeschäft ergattert – bei weitem nicht so hübsch wie dieser hier.
    Anlass der Anschaffung: Erdbeeren. Dieses Jahr gibt’s ne große Ernte in meinem Garten :-) Die zweite Lage – Sauerkirschen – ist seit Sonntag drin.
    Ich freu mich jetzt schon auf den „Anstich“ am 1. Advent!

    Antworten
  2. Miss Gliss

    Heissa, meiner wird am Freitag angesetzt. Ich freu mich auch schon riesig. Mir geht’s nämlich genau wie Dir, im Herbst denke ich immer: „Warum habe ich eigentlich keinen Rumtopf angesetzt??“. Aber dieses Jahr endlich, endlich!
    Bin gespannt auf Dein Ergebnis.
    Viele Grüsse
    Claudia

    Antworten
    1. Franzi Beitragsautor

      Danke liebe Yvy :) Ich trink auch sehr wenig Alkohol, aber im Winter kann so ein Glas Rumtopf schon mal sein. ;-)

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.