Herbstsalat für kalte Novembertage

Nachdem ich euch nun die Bring-mir-Bio Kiste vorgestellt habe, geht es nun daran, die köstlichen Lebensmittel auch zu verkochen bzw. aufzuessen. Zwei Clementinen sind schon in meinem Bauch, zum Mittag machte ich mich über den Salat, den Rosenkohl und die Pilze her. 

Herbstsalat_1

Für den Herbstsalat (1 große Portion) braucht ihr: 

– 2 Handvoll gemischten Salat (hier grüner Salat und Lollo Rosso) 
– 1 Handvoll Champignons 
– 1 Handvoll Rosenkohl
– Saft einer großen Orange
– 1 TL mittelscharfen Senf
– Salz, Pfeffer
– 1 EL Olivenöl
– 1 EL Pinienkerne 

Den Salat waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. 

Champignons und Rosenkohl putzen und vierteln, in etwas Olivenöl langsam anbraten. Wenn der Rosenkohl ganz leicht angebräunt ist, löscht mit einem Schluck des Orangensaftes ab und lasst das Gemüse noch einmal kurz in dem Sud gar ziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und von der Flamme nehmen. 

Zu dem restlichen Orangensaft – unter fleißgem rühren – ganz langsam das Öl dazu tröpfeln lassen. Einen TL Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Salat auf einem Teller anrichten, Champignons und Rosenkohl dazu geben, das Dressing verteilen, die Pinienkerne über den Salat rieseln lassen und schon fertig.  :-) 

Herbstsalat_2 Herbstsalat_3

Das Gemüse aus der Kiste war wirklich wundervoll, frisch, knackig und super aromatisch! :-) 

Lasst es euch schmecken! 

6 Gedanken zu „Herbstsalat für kalte Novembertage

  1. Lina

    Hey..
    ich dachte erst das kann nicht schmecken :-)
    Gerade nachgemacht..
    nur hatte ich keine champis und habe mandelsplitter genommen..
    super toll.. ehrlich !!
    mal was anderes un nich immer
    nur auflauf und so

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.