Die Mädchenküche kocht zusammen #1 – Curry

Ihr Lieben,

vor ein paar Tagen hab ich euch mein 1. Gericht (einen Kidneybohnensalat) für die Mädchenküche vorgestellt.

Unser erstes Thema in diesem wunderbaren Kollektiv waren die Hülsenfrüchte, diese fantastischen kleinen Wunder.

Wie vielfältig diese sein können, haben wir euch in den letzten Tage gezeigt.

Tag 1: Simone von “Leckerbox” mit knusprigen Kichererbsen
Tag 2: Ramona von “Frl. Moonstruck” mit Bohnen Burritos
Tag 3: Franzi von “Wo geht’s zum Gemüseregal?” mit einem Kidneybohnensalat
Tag 4: Maja von “moeys kitchen” mit einer Bohnensuppe
Tag 5: Natalie aus dem “Holunderweg 18” mit einer Winterminestrone
Tag 6: Sibel von “Insane the kitchen” mit einem Erbsenaufstrich
Tag 7: Christina von “feines gemüse” mit rote Linsen Köfte
Tag 8: Sam von “Meine vegetarisch delikate Kochwelt” mit Erdnuss Couscous Patties
Tag 9: Ilona von “no fastfood today” mit einem Eintopf mit viel drin

Und heut, am 10. Tag heißt es “Die Mädchenküche kocht zusammen”.

Maja kocht – ebenso wie ich – ein Kichererbsencurry, aber mit Tomaten und Koriander.
Bei Ramona gibt es ein dreierlei Hülsenfrüchte Curry.
Simone zaubert ein Kichererbsencurry mit Chinakohl.
Bei Ilona findet ihr ein Curry mit Beluga Linsen.
Sibel kocht für euch ein Rosenkohl-Erdnuss-Curry.
Bei Christina gibt es ein Curry aus roten Linsen.
Sam zaubert ein Linsen-Dinkel-Curry.
Natalie steckt mitten im Umzug und setzt im Holunderweg 18 aus.

Vielfältigkeit an die Macht! :-)

Und ab morgen seid ihr gefragt. Kocht für uns eure liebsten, besten und unwiderstehlichsten Gerichte mit Hülsenfrüchten.

Hinterlasst mir – bis zum 01. März 2015 unter diesem Beitrag ein Kommentar mit Link zu eurem Blog und dem Rezept (kein Archivbeitrag) und wir posten eure Gerichte in den nächsten Wochen nach und nach auf unsere Facebookseite um die Hülsenfrüchte noch mehr in die Welt zu verteilen.  :-)

(Solltet ihr keinen Blog haben, postet uns das Rezept mit Foto auf unsere Facebookseite)

Mein Curry für die Mädchenküche ist ein Curry mit Kichererbsen und tut dem Bauch, an so kalten Tagen wie diesen, unfassbar gut!

Curry mit Kichererbsen

Für 2 Portionen Curry mit Kichererbsen braucht ihr:

2 mittelgroße Pastinaken
2 mittelgroße Möhren
1 große Kartoffel (ca. 200 g)
1 Glas (oder Dose) Kichererbsen
1 Dose Kokosmilch
1 fingerdickes Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Stiel Zitronengras
1 Limette
2 EL rote (vegane) Currypaste
2 EL Pflanzenöl

Ingwer und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Das Zitronengras platt klopfen.

Pastinaken, Möhren und Kartoffeln schälen und klein schneiden. (Die Kartoffel in kleine Würfel, die Möhren und die Pastinaken in Scheiben.

2 EL Pflanzenöl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen.

Zitronengras sowie den geschnittenen Ingwer und Knoblauch ins heiße Fett geben und kurz anbraten.

2 EL rote Currypaste untermischen und gut mit den Zutaten in der Pfanne verrühren.

Mit dem Saft einer Limette ablöschen.

Möhren, Pastinaken und Kartoffeln dazu geben. Die Kokosmilch zu dem Gemüse schütten und das Curry nun ca. 15 -20 Minuten köcheln lassen. Den Zitronengrasstengel heraus nehmen und das Gericht servieren.

Lasst es euch schmecken! :-)

Bis bald,
Franzi :-)

29 Gedanken zu „Die Mädchenküche kocht zusammen #1 – Curry

26 Kommentare

  1. Nadi

    hach, das sieht so appetitlich aus. So richtig wohlig-wärmend an einem nasskalten Wintertag (ok, heute scheint die Sonne – essen würde ich es trotzdem…).

    ich habe mich für den Klassiker der Hülsenfrucht-Rezepte entscheiden: Humus. Ich liebe Humus über alles und könnte so eine Schüssel mit einem leckeren Fladenbrot einfach leer mampfen. Mein Untergang ist vermutlich, dass ich jetzt weiß, wie einfach man das selbst machen kann:
    http://ganz-einfache-kueche.blogspot.de/2015/02/humus.html

    Antworten
  2. Carla

    So, mein Beitrag ist gerade frisch online gegangen :) Ich habe euch einen Nachtisch mitgebracht. Naja, es kommen ja sicherlich noch ganz viele tolle Rezepte dazu, insofern passt “Nachtisch” vielleicht nicht perfekt – aber was Süßes zwischendurch ist ja sicherlich nicht falsch?

    Deshalb süße Linsennocken: http://www.herbs-and-chocolate.de/2015/02/linsen-mal-anders-sue-linsennocken.html

    Eine super Idee von euch, das Ganze! :)

    Liebe Grüße,
    Carla

    Antworten
  3. Lena

    Hülsenfrüchte sind so der Bringer, euer Thema ist toll gewählt. Habe gerade nach dem “Einsendeschluss” geguckt, und muss enttäuscht feststellen, dass ich einige Tage zu spät mit meinem Rezept dran bin. Vielleicht das nächste Mal.
    Eure Mädchenküche ist auf jeden Fall toll und die Curries hören sich alle so lecker an!
    Liebe Grüße, Lena

    Antworten

3 Trackbacks/Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *