Einkaufen mit dem Gemüseregal: Isemarkt Hamburg

Isemarkt_Gemueseregal_Header 0001

Guten Morgen ihr Lieben,

feierlich darf ich verkünden, ab heute wird es im Gemüseregal eine wundervolle neue Kategorie geben:

Einkaufen mit dem Gemüseregal

…wird euch etwas näher bringen, was so in meinem Einkaufskorb landet.

Wie ihr sicher wisst: Ich LIEBE es, einkaufen zu gehen. Allerdings nicht im Sinne von “shoppen”, sondern ich liebe es, Zeit an Orten zu verbringen, die mich kulinarisch inspirieren. Am Liebsten schlendere ich über Märkte und egal in welchem Land ich bin, ich begebe mich erst einmal auf die Suche nach einen Markt. 

Und zu diesen kulinarischen Abenteuern will ich euch jetzt, immer mal wieder, mitnehmen.

Denn vielleicht geht es euch wie mir, und ihr schaut auch so unglaublich gern in fremde Einkaufskörbe?! Ich betreibe das ja wirklich (und intensiv) als Hobby. *lach*

Gestern war ich mit dem liebsten Mann von allen, endlich einmal wieder, auf dem Isemarkt in Hamburg. Der Markt, der mir im letzten Jahr schlussendlich die rote Beete nahebrachte und der Markt, den ich von allen Märkten, die ich kenne, am Meisten liebe.

Denn dort findet sich nicht nur allerlei feines und frisches Gemüse, Obst und mehr, nein irgendwie hat man dort das Gefühl man trifft die Welt. Stunden könnte ich dort verbringen. 

Noch ein Vorteil, VIOLAS ist nicht weit entfernt. Dort habe ich die Schokolade, das Pampelmusen Öl und die Veilchendrops gekauft. 

Der Inhalt meines Körbchens: 

  • La Mortuacienne Pamplemousse Limonade
  • A L’Olivier Pamplemousse 
  • Dolfin “Thé Earl Grey”
  • Pastilles a la violette
  • Bitterorangen
  • Kumquats 
  • Zitronenthymian
  • Grünkohl
  • getrocknete Kornblumen
  • Ravioli mit Ziegenfrischkäse & Lavendel
  • Rübstiel
  • roter Löwenzahn

Isemarkt_Gemueseregal 0001 Isemarkt_Gemueseregal 0002 Isemarkt_Gemueseregal 0003 Isemarkt_Gemueseregal 0004

Ich hoffe dieser kleinen Ausflug in meinen Einkaufskorb hat euch gefallen? 

Von Herzen wünsche ich euch allen ein wunderschönes Wochenende und in der nächste Woche zeige ich euch, was ich aus den Kumquats, dem Rübstiel und dem roten Löwenzahn zaubern werde. 

Viele liebe Grüße,
Franzi :-) 

16 Gedanken zu „Einkaufen mit dem Gemüseregal: Isemarkt Hamburg

15 Kommentare

  1. Arthurs Tochter

    Das ist eine schöne Idee, spricht sie doch den “kleinen Voyeur” in uns allen an :)
    Ich fahre ja auch gerne im Dunkeln durch die Stadt und linse in erleuchtete Wohnzimmer, Du auch?
    Vor den Einkaufskörben der meisten Menschen gruselt es mich ziemlich. Ich stehe dann an der Kasse und denke Oh! Sowas gibt es auch? Für mich würden wahrscheinlich maximal 10 % eines normalen Supermarktsortimentes ausreichen.

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Oh ja liebste Astrid, das kenne ich. Ich, bzw. wir, sind oft mehr geschockt als inspiriert. Und ja, ich schaue auch manchmal in Fenster *hust* :P

      Antworten
  2. Juliane

    Liebe Franzi,

    das ist wirklich eine schöne Idee und mit so schönen Fotos. Ich liebe Hamburg und bin gespannt, wo Du überall so unterwegs bist.

    Ein schönes kulinarisches WE.
    Juliane

    Antworten
  3. Sara

    Den Enkaufskorb hätte ich gerne auch (also die Füllung) :) In Lübeck am Markt gibt’s leider nicht so tolle Sachen wie roten Löwenzahn etc.

    Ein ganz großartiger Artikel :)

    Antworten
      1. Sara

        Ja, das versuch ich immer wieder. Aber irgendwie hat der in Lübeck nicht soooo außergewöhnliche Sachen :( Wir haben auch noch einen großen XXL-Sky, aber da findet man sowas auch nicht. Vielleicht fahr ich doch mal die 1 Stunde nach Hamburg auf diesen Markt :)

        Antworten
  4. Tabea

    Und ich dachte, ich wäre die einzige, die immer die Einkaufskörbe der anderen begutachtet und das liebt :D

    Also ich freue mich auf jeden weiteren Beitrag zu dieser Beitragsreihe!

    Liebe Grüße

    Antworten
  5. Anja

    Hallo Franzi,

    ich verfolge deinen blog schon lange und hab auch schon viele von deinen leckeren Gerichten nachgekocht, dafür wollte ich mal danke sagen! Der Salat mit den Runkelstielchen steht jetzt auch auf der Liste… aber was machst du mit den Bitterorangen?
    Und: die The Earl Grey von Dolfin ist die beste Schokolade, die es gibt, oder? :)

    Viele Grüße

    Antworten
    1. Franzi Artikelautor

      Ach du liebe Anja :) :) :)
      Die Bitterorangen werde zu einer feinen Marmelade verarbeiten, vielleicht stell ich das Rezept dann online :)

      Antworten

Ein Trackback/Pingback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *