Archiv der Kategorie: Wasser Challenge

#einbisschengemuesewasser – Warum Trinken total blöd ist

Wisst ihr, dass das Trinken total blöd ist? Ne? Seid froh. Ehrlich. 

Oh was bin ich dieser Tage genervt von der ollen Flüssigkeitsaufnahme. Gelinde gesagt klappt GAR NIX so richtig gescheit. Wenn meine Apps schimpfen könnten, sie würde es tun. 

Warum läuft es so schlecht? Schaut selbst. Das ist die einfach nur die pure Wahrheit. Unzensiert. Da hilft auch kein putziges Blümchen, welches sich Gundula Zahn nennt. 

IMG_3156       IMG_3157
links: DrinkMe App – absolut empfehlenswert, so generell. Sehr übersichtlich und verständlich, Kosten 1,99 Euro
rechts: Plant Nanny – ist putzig, nett und verständlich und vor allem kostenlos. 

Ich versage – gefühlt – und bin so genervt davon…

Zu Anfang lief es so schön. Morgens eine große Tasse Tee, am Vormittag zwei – drei Gläser Wasser. Juhuuu zum Mittag war schon die Hälfte geschafft. In der zweiten Woche klappte das auch noch halb, in der dritten Woche dann gar nicht mehr. 

Hauptsächlich lag es daran, dass ich mir dann doch keine Windel umschnallen mochte wenn ich unterwegs war. Denn wenn man viel trinkt, dann muss man viel strullern und verdammt, mir fehlt so oft die Zeit zum strullern und vor allem das Klo in unmittelbarer Nähe. :-D

Das macht mich gerade mürbe, weil ich das Gefühl habe in dieser Challenge zu versagen. Total bekloppt oder? Es geht hier ja um nix. Es gibt weder Gewinner, noch Verlierer und trotzdem nagt es so an mir. Hauptsächlich weil ich mir denke „Verdammt, warum ist das Trinken nur so schwer und blöd und überhaupt?!“ 

Um aber wieder einmal positiv zu werden und euch nicht ganz zu verschrecken, lasst euch gesagt sein: Natürlich ist das Trinken nicht blöd und eigentlich auch nicht schwer.

Nur ist die harte Wahrheit, dass es eben nicht immer so klappt wie es soll. Äußere Umstände bestimmen oft unseren Trinkalltag. Und so lange man nicht immer in der Nähe eines Klos arbeitet, oder aber nicht so wundervoll geplant 200 ml pro Stunde trinken kann, ist es eben doch schwer so viel zu trinken wie eigentlich nötig wäre. 

Eigentlich sind das auch alles nur Ausreden und man kann sich sehr gut das „mehr trinken“ angewöhnen ohne sich mit all diesen Problemen zu beschäftigen. Man müsste sich einfach nur mal Druck nehmen und es eben auch langsam angehen lassen.

Und genau danach ist mir, ich werde mich ab jetzt auch gern mit 1,5 Litern zufrieden geben und wenn ich problemlos und stressfrei die 2,5 Liter schaffe, dann freu ich mich. Aber noch mehr freue ich mich über 1,5 Liter. Denn das ist schon deutlich mehr als vorher. Juhu. 

Weniger Druck, weniger Stress, mehr Liebe zu sich selbst. 

#einbisschengemuesewasser – es wird wieder weniger getrunken. 

Und bei euch so? 

#einbisschengemuesewasser – Rezepte und Rituale

Hallo ihr Lieben :-) 

Wie war eure Woche? Habt ihr fleißig getrunken? Über Instagram sah ich, dass sich schon sehr viele angeschlossen haben um Kathrin und mich bei unserer Challenge begleiten. Groooooßartig!!! Macht weiter so. Das spornt das total an. :-) 

Meine erste Trinkwoche war erstaunlich gut. An fast jedem Tag schaffte ich mein Ziel. An einigen Tagen sogar mehr und zwei Tage endeten bei 58 %  bzw. 84 % des Tageszieles. Das waren die Tage, an denen ich Fototermine bzw. eine Hochzeit hatte. Denn an diesen Tagen fehlt mir die Zeit ständig aufs Klo zu rennen und ja, da stell ich das Trinken etwas hinten an. Nicht das Gesündeste, aber in meinem Job oft nicht anders machbar, wenn man die schönsten Momente nicht verpassen will. Trotzdem, ich bin zufrieden und hoffe einfach, dass sich die 58 % mit den 124 % des Vortages ausgleichen. ;-) 

Wasser Challenge Woche 2_1

Ein sehr, sehr positiver Effekt fiel mir schon an Tag 3 auf und er muss wohl mit dem Trinken zu tun haben. Meine Hosen saßen um den Bauch herum besser. Nicht, dass ich abgenommen hätte, aber ich glaube, dass durch das Trinken auch einige Wasseranlagerungen abgebaut wurden. Anders kann ich es mir gar nicht erklären. Auf jeden Fall ein feiner Nebeneffekt. :-) 

Rezepte und Rituale

Wichtig beim Trinken generell ist mir das vielfältige Trinken. Immer nur Wasser oder immer nur Tee, ne das macht auf die Dauer keinen Spaß. Aus diesem Grund habe ich euch einmal meine (derzeit) liebsten „Wasser-Rezepte“ aufgeschrieben.

Wasser-Challenge-Woche-2_4 Wasser-Challenge-Woche-2_3

Rote Bete Spritz

4 Scheiben rote Bete (in Würfel geschnitten)
8 Scheiben Apfel (am Besten eine saure Sorte und in Würfel geschnitten)
1 großer Spritzer Zitronensaft
1 Liter spritziges Wasser

Alle Zutaten in eine Karaffe oder verschließbare Flasche füllen und min. 30 Min. ziehen lassen.
Genießt den Spritz ruhig nicht ganz so kalt, der erdige Geschmack und die Kombination mit Zitrone und Apfel ist von Haus aus sehr erfrischend und bedarf gar keiner großen Kälte. :-) 

(Ihr seht, die rote Bete zieht doch immer mehr bei mir ein und vielleicht serviere ich euch demnächst schon das nächste Rezept mit der ollen Bete.)

Wasser-Challenge-Woche-2_2

Birnen Kurkuma Glück

6 Scheiben Birne
2-3 kleine Stücke frischer Kurkuma
1 Liter spritziges Wasser

Alle Zutaten in eine Karaffe oder verschließbare Flasche füllen und min. 30 Min. ziehen lassen.
Kühl genießen! :) 

Unser Wasser haben wir bisher immer, in Glasflaschen, im Supermarkt gekauft. Die Zeit ist jetzt vorbei. Denn vor ein paar Wochen zog der Sodastream Crystal* bei uns ein. In meiner Kindheit war der Sodastream unser ständiger Begleiter. Damals noch in der Plastikflasche bekommt man das gute Stück mittlerweile zusammen mit Glasflaschen. Eine Veränderung, die ich sehr, sehr, sehr begrüße.

Wasser-Challenge-Woche-2_6 Wasser-Challenge-Woche-2_5

Wie unglaublich praktisch der Sodastream ist, ich glaube das brauch ich kaum noch jemandem nahelegen. Um nur mal fix zwei Argumente zu nennen, die Kosten für den Sodastream (online für ca. 129,90 € zu kaufen) sind sehr schnell wieder in der Haushaltskasse und das lästige Kistenschleppen fällt weg. 

Mein ganz persönliches Argument für den Sodastream ist tatsächlich die Verfügbarkeit des Wassers. Ich renne schneller mal in die Küche an den Wasserhahn und den Sodastream, als das ich ins Untergeschoss zu den Wasserkisten renne. Ein klein wenig faul darf man manchmal ja sein. 

Am Abend mache ich mir derzeit immer ein bis zwei große Becher Tee (am Besten min. 2 Stunden vor dem Schlafen). Am Liebsten Kräutertee in allen möglichen Variationen. In den letzten Tagen, dank einiger Problem „nach Art der Frau“ ;-) – war es der Zwick Zwack Tee von Sonnentor. Ein Kräutertee u.a. mit Schafgarbe, der entspannt den gestressten Unterleib. 

Kräutertee hat bei mir auch noch den schönen Effekt, dass er mich – je nach Kraut natürlich – am Abend schön von den Ereignissen des Tages runterholt. Ich versuche diese Zeit ein wenig zu zelebrieren, denn um sich wirklich eine kleine Auszeit zu gönnen, braucht es auch etwas Ruhe. 

Also Fernseher aus, ab unter die warme Decke, den Tee genüsslich und langsam trinken, die Gedanken mal schweifen lassen und vielleicht sogar mal kurz die Augen schließen. Lasst die Ereignisse des Tages einfach ziehen und konzentriert euch nur auf den Moment.

Schmeckt die Zutaten eures Tees einmal ganz bewusst und seid dankbar für diesen Moment.

Wie läuft es denn gerade bei euch? Klappt es mit dem Trinken? Was trinkt ihr überhaupt so und merkt ihr schon Unterschiede? Fragen über Fragen. :-) 

* Der Sodastream Crystal wurde mir von Blume PR und Sodastream als unverbindliches Warenmuster zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank dafür! :) 

#einbisschengemuesewasser – es wird wieder getrunken

Ihr Lieben,

kennt ihr das? Der Tag war lang, viel zu viel zu tun und am Abend merkt man „Hm, ja ein Glas Wasser am Morgen und sonst?“ Geht es euch manchmal auch so? 

Ich gestehe, mir geht es ständig so. Es ist fast zum schämen, denn eigentlich liebe ich es zu trinken. Trinken ist toll und bietet so viele leckere Möglichkeiten. 

Nur, ich bekomm es nicht auf die Reihe. 

Manchmal ist es Faulheit, oft ist es einfach Vergesslichkeit und meist das typische „Schwupps ist der Tag vorbei, wie schade“ Ding. Und dann sitz ich da und versuche aufzuholen, aber was passiert?

Das Wasser läuft durch, denn der Körper kann so viel Flüssigkeit auf einmal gar nicht aufnehmen. Schön wäre es gewesen. 

Wasser 0001

Nur irgendwie muss man das auch ENDLICH mal in den Griff bekommen, Routine hinein bringen und wieder lernen zu trinken.

Ich kann vor mir rechtfertigen, dass ich an Tagen, an denen ich z.B eine Hochzeit begleite nicht so viel trinken kann wie nötig ist, aber an allen anderen Tagen, an denen ich theoretisch trinken könnte? Für genau diese Tage muss eine Lösung her, welche die „nicht so trinkbaren Tage“ auch irgendwie ausgleicht.

Also ran an das Trinkverhalten, ab heut heiß es: Es wird wieder getrunken! 

Meine Freundin Kathrin von „ein bisschen vegan“ startete im letzten Jahr schon einmal eine Wasser Challenge und zusammen mit ihr beschloss ich nun, dass dies noch einmal geschehen wird. 

Wir werden nicht nur für euch und natürlich uns trinken, wir werden euch in den nächsten Woche  auch einmal pro Woche z.B „Rezepte“ rund um das Wasser bieten, Rituale nahe legen und euch erzählen, was Wasser mit dem Thema „Entschleunigung “ zu tun hat und vor allem werden wir euch erzählen, was das bessere Trinkverhalten mit uns macht. 

Ich für meinen Teil beginne heut mit einem großen Glas lauwarmen Ingwerwasser vor dem Frühstück. Ab heut wieder täglich! Das heizt den Stoffwechsel an und tut dem Magen gut. Rund 350 ml sind damit auch schon geschafft und der Tag kann so richtig gut beginnen! :-) 

Begleitet uns auf dem Weg zum richtigen Trinkverhalten. Auf unseren Facebookseiten (Gemüseregal, Ein bisschen vegan), auf unseren Twitter Accounts (Gemüseregal, Ein bisschen vegan) und bei Instagram (Franzi trifft die Liebe, Ein bisschen vegan) versorgen wir euch mit dem #einbisschengemuesewasser in den nächsten Wochen mit ganz vielen Bildern und Inspirationen zu dem Thema. 

Und wenn ihr auch Lust bekommen habt mitzumachen, dann ran an die Gläser! :-) Trinkt, macht Fotos, erzählt uns was euch in der Zeit beschäftigt und verwendet auch gern unseren #einbisschengemuesewasser um euch auch mit anderen Usern zu verbinden. 

Zusammen rocken wird das! :)

Ingwerwasser (1 von 1)

Habt eine schöne Woche! 

Eure Franzi (die ab heut wieder ständig auf dem Klo zu finden sein wird, denn in den ersten Tagen wird vermutlich erst mal alles durchlaufen *g*)